Der Krug

mkopf_der_krug

Gerichtsdrama endet mit Kussmarathon

Aachen. Ein Berg von Akten, Papieren, Ordnern türmt sich auf – Dorfrichter Adam scheint es nicht sehr genau zu nehmen mit der Erledigung seiner Fälle. Aber die schlampige Amtsführung ist es nicht, über die er am Ende stolpert – er versagt als Manager seiner eigenen Krise. Knackige, glasklar zugespitzte Dialoge zwischen dem verlogenen Adam, … und den anderen Prozessbeteiligten sind es, die hier fesseln. Regisseur Kopf ist seinem Inszenierungsstil, der ganz auf gediegenes Schauspiel ohne symbolische Hilfsmittel setzt, treu geblieben. … Die Regie entfaltet die grandiose Dramaturgie dieser Mutter aller Gerichtsdramen mit ausgezeichneten Darstellern. Das Raffinierte dabei: Die möglichen komödiantischen Momente des Stücks und der Rolle des Adams werden gar nicht ausgespielt – im Gegenteil…

Der Zerbrochne Krug. kritik

Gerichtsdrama endet mit Kussmarathon




Bilder-Gallerie